So profitieren kleine und mittlere Unternehmen von einem Onlineshop

In unserem digitalen Zeitalter kann fast alles im Internet bestellt werden – ob Bücher, Kleidung, Schuhe, Möbel oder Elektroartikel. Sogar Lebensmittel aus dem Supermarkt um die Ecke kann man mittlerweile online kaufen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Das Online-Geschäft boomt – kein Wunder, denn viele Kunden schätzen es, dass sie Waren im Internet zeitsparend mit wenigen Klicks ordern können.

Ob von unterwegs mit dem Smartphone oder zu Hause mit dem Tablet auf dem Sofa – immer mehr Kunden kaufen online ein. Die Vorteile des Onlineshoppings sind schnell benannt: Der Einkauf ist bequem, spart jede Menge Zeit und die Produktauswahl ist riesig.

Lohnt sich ein Onlineshop für kleine und mittelständische Unternehmen?

Auch kleine und mittelständische Unternehmen können von einem eigenen Onlineshop profitieren. Schließlich bietet ihnen der Shop die Möglichkeit, Produkte unabhängig von Ladenöffnungszeiten rund um die Uhr zu verkaufen. So kann der Onlineshop als zusätzliche Einnahmequelle zum Geschäft vor Ort dienen.

Mit etwas Glück kann Ihr Unternehmen mit einem Webshop ein bisher unerschlossenes Potenzial an Kunden erreichen. Insbesondere, wenn Sie Produkte verkaufen, die so nicht an jeder Ecke zu finden sind, besteht die Chance, dass Sie Kunden auch außerhalb Ihrer Stadt oder Region gewinnen.

Für Ihren Onlineshop gilt dasselbe wie für Ihre Firmenhomepage: Die Gestaltung der digitalen Präsenz ist entscheidend. Neben den angebotenen Produkten müssen nämlich auch das Einkaufserlebnis und der Service stimmen, um potenzielle Kunden zum Kauf zu animieren und langfristig als Stammkunden zu halten.

Was ist für ein positives Einkaufserlebnis und den Erfolg Ihres Onlineshops wichtig?

1. Kunden gewinnen dank SEO-Maßnahmen

Ein Onlineshop, den niemand findet, bringt Ihrem Unternehmen nichts. Idealerweise verknüpfen Sie deshalb Ihren Shop mit der Firmenhomepage. Zusätzlich sollten Sie auf eine Suchmaschinenoptimierung setzen, damit User über Google und andere Suchmaschinen auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.

2. Die User Experience muss stimmen

Ein positives Einkaufserlebnis können Sie nur erzielen, wenn sich Besucher in Ihrem Shop problemlos zurechtfinden. Damit User schnell beim gewünschten Produkt landen, sollten Sie auf eine intuitiv verständliche Navigation und auf eine Unterteilung in sinnvolle Über- und Unterkategorien achten. Insbesondere bei einem etwas größeren Sortiment ist eine Suchfunktion unerlässlich.

3. Auf die Optik kommt es an!

Internetnutzer haben heutzutage hohe Ansprüche, die es zu erfüllen gilt. Ihr Shop sollte deshalb mit einem modernen, professionellen und funktionalen Design überzeugen.

4. Die mobile Optimierung ist ein Muss!

Das Smartphone ist heutzutage aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Auch Online-Einkäufe werden immer öfter über mobile Geräte getätigt. Es ist deshalb unerlässlich, dass Ihr Shop auch auf den kleineren Smartphone- und Tablet-Bildschirmen problemlos bedient werden kann.

5. Kurze Ladezeiten erfreuen nicht nur den Besucher

Niemand wartet gerne – das gilt auch für die digitale Welt. Ihr Onlineshop muss deshalb durch kurze Ladezeiten überzeugen. Das erfreut nämlich nicht nur die Besucher, sondern sendet auch wertvolle Signale an Google.

6. Hochwertige Produktfotos setzen Ihre Produkte perfekt in Szene

Bedenken Sie, dass potenzielle Kunden Ihre angebotenen Produkte nicht wie im Laden in die Hand nehmen können. Hochwertige Produktfotos sind deshalb extrem wichtig. Immer beliebter werden auch Produktvideos, die Ihre Ware im Bewegtbild vorstellen.

7. Ansprechende Produktbeschreibungen sind unverzichtbar!

In Ihrem Ladengeschäft können Sie mit fachkundigem Verkaufspersonal und einer gelungen Produktpräsentation überzeugen. Da diese beiden Aspekte beim Onlineshop wegfallen, ist es essenziell, dass Sie großen Wert auf aussagekräftige Produktbeschreibungen legen. Liefern Sie hier schlagkräftige Kaufargumente und beantworten Sie alle möglichen Fragen rund um das Produkt, seine Eigenschaften und Besonderheiten.

8. Persönlichen Kundenservice bieten

Kunden schätzen es zwar, dass sie sich in Ihrem Onlineshop ganz in Ruhe umsehen können, doch manchmal tauchen Fragen auf, die nur Sie beantworten können. Für Rückfragen sollte es Besuchern Ihres Shops deshalb stets möglich sein, Ihr Unternehmen per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren.

9. Mehrere Zahlungsarten anbieten

In Ihrem Shop kann man nur per Kreditkarte bezahlen? Dann müssen Sie sich nicht wundern, wenn Kunden bei der Bezahlung abspringen. Ihr Shop sollte drei bis vier verschiedene Zahlungsmöglichkeiten anbieten, damit für jeden Kunden etwas dabei ist. Besonders beliebt ist heutzutage das Bezahlen per Paypal.

10. Positive Bewertungen sind die beste Werbung für Ihren Shop

In der Anonymität des Internets spielt das Vertrauen beim Online-Kauf eine große Rolle. Damit Neukunden schnell Ihrem Shop vertrauen, ist es wichtig, dass Ihr Unternehmen bei Google, Facebook und Co. über viele positive Bewertungen von zufriedenen Kunden verfügt. Ein hervorragender Kundenservice ist dafür unerlässlich. Kunden sollten nie lange auf ihre bestellten Waren warten müssen und bei Fragen einen persönlichen Ansprechpartner haben.

Fazit

Mit einem Onlineshop eröffnen sich kleinen und mittelständischen Unternehmen ganz neue Absatzwege. Doch um langfristig Erfolg zu haben, ist es nicht nur wichtig, das Ihr Shop ein optimales Einkaufserlebnis bietet, sondern auch, dass Sie mit einem hervorragenden Service überzeugen.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .