Diese Maßnahmen im Online-Marketing führen zum Erfolg

Erfolgreiches Online-Marketing ist heutzutage eine Voraussetzung für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Auch kleine und mittelständische Unternehmen müssen das Internet aktiv nutzen, um ihre Bekanntheit und somit letztendlich die Umsätze zu steigern. Denn wer in unserem digitalen Zeitalter kein Online-Marketing betreibt, der ist für eine Vielzahl an Usern quasi unsichtbar. Doch welche Maßnahmen im Online-Marketing versprechen den größten Erfolg für KMU? In unserem Beitrag stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor und nehmen sie genauer unter die Lupe.

Was ist Online-Marketing?

Unter dem Begriff Online-Marketing werden alle Maßnahmen und Instrumente zusammengefasst, die dazu beitragen, ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung auf dem digitalen Markt zu positionieren. Da heutzutage immer mehr Menschen gezielt im Internet suchen, ist es ungemein wichtig, die eigene Zielgruppe an verschiedenen Stellen in der digitalen Welt zu erreichen.

Zu den wichtigsten Zielen des Online-Marketings von Unternehmen zählen:

  1. Kundenakquise
  2. Kundenbindung
  3. Reichweitensteigerung
  4. Branding
  5. Mitarbeitergewinnung

Welche Online-Marketing-Maßnahmen sind für KMU interessant?

Website

Das wichtigste Marketinginstrument für alle KMU ist die eigene Unternehmenswebsite, die bei Bedarf um einen Onlineshop ergänzt wird. Die Firmenhomepage ist die zentrale Anlaufstelle im Internet und für interessierte Kunden rund um die Uhr erreichbar.

Für den Erfolg der Website ist es unabdingbar, dass die Seite sowohl für die Suchmaschine als auch für mobile Geräte optimiert ist. Wichtig ist auch, dass die Inhalte der Seite auf die Zielgruppe ausgerichtet sind, damit Besucher genau die Informationen erhalten, die sie suchen. Auch technische Maßnahmen wie kurze Ladezeiten und eine benutzerfreundliche Navigation sind wichtige Punkte, die für eine hervorragende User Experience nicht vernachlässigt werden dürfen.

Tipp: Da die Gestaltung und Umsetzung der Firmenhomepage den hohen Ansprüchen der Besucher gerecht werden müssen, sollten Sie bei der Webseitenerstellung auf Experten setzen. Ein Homepage-Baukasten bietet in den seltensten Fällen ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Suchmaschinenoptimierung

Damit potenzielle Kunden auf Ihr Unternehmen im Internet aufmerksam werden, spielt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine entscheidende Rolle. Ihre Webseite muss bei entsprechenden Suchanfragen von den Usern gefunden werden. Eine erfolgreiche Platzierung in den Suchmaschinen ist also extrem wichtig, wenn es um die Neukundengewinnung geht.

Mit verschiedenen SEO-Maßnahmen möchte man erreichen, dass die Website in den organischen (unbezahlten) Suchergebnissen möglichst weit vorne erscheint. Dafür muss die Homepage in vielen unterschiedlichen Bereichen überzeugen.

Tipp: SEO-Maßnahmen sind zwar recht aufwendig und entfalten erst nach einiger Zeit ihre Wirkung, dafür zahlen sich die Bemühungen langfristig aus.

Suchmaschinenwerbung

Eine weitere Möglichkeit, die eigene Website in den Suchergebnissen von Google zu platzieren, ist die Suchmaschinenwerbung (SEA). Mit bezahlten Google-Adwords-Anzeigen wird Ihre Firmenhomepage an prominenter Stelle angezeigt. Immer, wenn ein Nutzer Ihre Seite anklickt, zahlen Sie. Der Preis richtet sich dabei nach der Konkurrenz – beliebte Keywords sind teurer.

Tipp: Die Suchmaschinenwerbung liefert zwar schnell Erfolge, doch nur mit einem stetigen Geldfluss. Wer keine Anzeigen mehr schaltet, erscheint auch nicht mehr in den Ergebnissen.

Content-Marketing

Das Ziel des Content-Marketings ist es, mit Inhalten, die man im Internet bereitstellt, potenzielle Kunden anzusprechen. Dabei ist es wichtig, das der Content in Form von Texten, Bildern und Videos hochwertig ist und einen Mehrwert für die eigene Zielgruppe bietet. So können Sie sich auf Ihrem Fachgebiet als Experte etablieren. Zum Content-Marketing zählen zum Beispiel:

  1. ein Unternehmensblog
  2. Video-Tutorials
  3. eine FAQ-Seite
  4. Versenden von E-Mail-Newslettern
  5. Bereitstellen von aktuellen Branchennews

Social-Media-Marketing

In unserem digitalen Zeitalter wird es auch für KMU immer wichtiger, das eigene Unternehmen in den sozialen Netzwerken bekannt zu machen. Denn Instagram, Facebook, Pinterest und Co. sind heute aus dem Alltag vieler Nutzer nicht mehr wegzudenken. Unternehmen können potenzielle Kunden hier ohne Umwege via Postings oder kostenpflichtige Werbeanzeigen erreichen. Neben einer höheren Reichweite und mehr Aufmerksamkeit spricht auch die Kundennähe für Social-Media-Marketing – an keinem anderen Ort im Internet können Sie so direktes Feedback erhalten.

Tipp: Bevor Sie mit dem Social-Media-Marketing loslegen, sollten Sie zunächst herausfinden, welche Plattformen am besten zu Ihren Zielen und Ihrer Zielgruppe passen. Um neue Follower auf sich aufmerksam zu machen, sind kreative und hochwertige Inhalte gefragt.

Influencer-Marketing

Influencer-Marketing ist eine noch recht junge Form des Online-Marketings, bei der Unternehmen einen Influencer mit der Bewerbung eines Produkts beauftragen. Der Influencer gibt dann via Social Media seine Empfehlung an die eigenen Follower weiter. Da die Follower dem Influencer Vertrauen entgegenbringen, werden sie positiv in ihrer Kaufentscheidung bestärkt.

Was sind die häufigsten Fehler im Online-Marketing?

Im Folgenden möchten wir Ihnen fatale Fehler vorstellen, die Ihnen im Online-Marketing nicht passieren dürfen:

  1. Sie betreiben kein Online-Marketing: Ein schlimmer Fehler, da Sie für eine Vielzahl an Nutzern unsichtbar sind.
  2. Verzicht auf SEO-Maßnahmen: Eine Website, die bei Google und Co. nicht auffindbar ist, wird Ihnen keine neuen Kunden bringen.
  3. Nullachtfünfzehn-Homepage: Auch ein langweiliger oder veralteter Internetauftritt kann Schuld daran sein, wenn Webseitenbesucher nicht zu Kunden werden. Achten Sie darauf, dass Sie sich mit Ihrer Seite positiv von der Konkurrenz abheben.
  4. Schlechte User-Experience: Webseitenbesucher haben heutzutage hohe Ansprüche, die erfüllt werden müssen. Eine verwirrende Navigation oder eine Seite, die nicht für mobile Geräte optimiert ist, treiben Besucher schnell in die Flucht.
  5. Konzentration auf nur einen Marketing-Kanal: Für den größtmöglichen Erfolg im Internet müssen verschiedene Maßnahmen im Online-Marketing miteinander kombiniert werden.

Fazit: Wie funktioniert Online-Marketing?

Im Online-Marketing lautet das Erfolgsgeheimnis ganz klar: Die Mischung macht‘s! Die verschiedenen Kanäle sollten abhängig von Ihrer Zielsetzung ausgewählt werden. Prinzipiell lässt sich jedoch festhalten, dass eine professionelle und suchmaschinenoptimierte Firmenhomepage für jedes Unternehmen die Basis für den Erfolg im Internet ist.


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Häufige Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung einer Firmenhomepage

Häufige Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung einer Firmenhomepage

Sie haben in die Erstellung Ihrer Firmenhomepage viel Mühe, Geld und…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie sieht eine Erfolg versprechende Domain für die Firmenhomepage aus?

Wie sieht eine Erfolg versprechende Domain für die Firmenhomepage aus?

„Nomen est omen“ – eine aussagekräftige Domain ist für den Erfolg…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie präsentieren sich kleine und mittelständische Unternehmen im Internet?

Wie präsentieren sich kleine und mittelständische Unternehmen im Internet?

Eine aktuelle Studie zeigt: Viele kleine und mittelständische Unternehmen…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare