Die fatalen Auswirkungen von langen Ladezeiten der Firmenhomepage

Kennen Sie das auch? Sie möchten eine Website öffnen, doch die Seite braucht eine halbe Ewigkeit, bis sie vollständig geladen ist? Insbesondere im Zeitalter von mobilen Geräten wie Smartphone und Co. sind solche Webseiten ein großes Ärgernis für die Besucher.

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass die Nutzer immer ungeduldiger werden und ungern lange warten – gerade im Online-Bereich macht sich dies bemerkbar. Studien zufolge verlassen rund 60 Prozent aller Nutzer eine Seite, die länger als drei Sekunden zum Laden benötigt. In unserem Beitrag möchten wir Ihnen genauer erläutern, warum eine schnelle Ladezeit der Firmenhomepage so wichtig für den Erfolg Ihrer Seite ist – dabei spielt neben dem Webseitenbesucher auch Google eine entscheidende Rolle.

Warum Google auf schnelle Webseiten Wert legt

Für den Suchmaschinengiganten Google wurde eine schnelle Ladezeit im Laufe der Jahre ein immer wichtigeres Qualitätskriterium. Lange Zeit war die Webseitengeschwindigkeit zwar kein offizieller Ranking-Faktor, doch seit jeher beeinflusste sie wichtige Nutzersignale: Eine schnelle Website wirkt sich positiv auf die Absprungrate und die Verweildauer auf der Seite aus. Mittlerweile hat Google die Ladegeschwindigkeit offiziell zu einem Ranking-Faktor erklärt. Spätestens jetzt sollte man sich über die Optimierung der Webseitengeschwindigkeit Gedanken machen.

Der PageSpeed als wichtiger Ranking-Faktor von Google hat zur Folge, dass langsame Seiten schlechter gerankt werden und weiter hinten in den Suchergebnissen angezeigt werden als schnelle Seiten. Darüber hinaus beeinflusst die Geschwindigkeit aber auch indirekt das Google Ranking. Denn langsame Webseiten erhöhen die Absprungrate und verkürzen die Verweildauer der Nutzer auf der Seite. Auch diese beiden Faktoren haben einen großen Einfluss auf das Google Ranking. Das bedeutet für Sie: Je seltener die Besucher zum Suchergebnis zurückkehren und je länger sie sich auf der Firmenhomepage aufhalten, desto besser bewertet Google Ihre Seite.

Google möchte die Webseiten weit vorne anzeigen, die am besten zum Suchergebnis passen und die mit einer hervorragenden User Experience überzeugen können. Die beiden Kriterien Absprungrate und Verweildauer lassen Google Rückschlüsse darüber ziehen, ob das angezeigte Suchergebnis gut zur Suchanfrage passt oder eben nicht.

Die Vorteile einer schnellen Website reichen noch weiter: Ein besseres Ranking in den Suchmaschinen bedeutet auch meist mehr Reichweite. Und durch eine größere Reichweite können Sie mehr Traffic für Ihre Seite verbuchen, was wiederum mehr potenzielle Kunden für Ihr Unternehmen bedeutet. Sie sehen also, es lohnt sich, in eine schnelle, für die Suchmaschine optimierte Firmenhomepage zu investieren!

Die Nutzer werden immer ungeduldiger

Wie eingangs schon erwähnt, ist eine kurze Ladezeit nicht nur für Google, sondern auch für die Besucher Ihrer Seite von großer Bedeutung. Das Problem: Webseitenbesucher werden immer ungeduldiger und klicken schnell wieder weg, wenn eine Seite zu lange lädt. Und da ist es ganz egal, ob die Besucher in den Suchergebnissen von Google auf Ihre Firmenhomepage aufmerksam geworden sind oder ob sie über die sozialen Netzwerke oder Ihren Newsletter zu Ihnen gefunden haben – wenn Sie die Nutzer warten lassen, verlieren Sie interessierte Kunden, die höchst wahrscheinlich auch nicht wiederkommen werden.

Zahlreiche Untersuchungen belegen die Wichtigkeit einer schnellen Ladezeit für das Nutzererlebnis. So zeigt Google in einer Studie, dass sich die Absprungrate fast verdoppelt, wenn die Ladezeit von einer auf fünf Sekunden steigt.

Was sich am Desktop-PC schon negativ auswirkt, hat bei der mobilen Internetnutzung noch fatalere Folgen. Hier zeigen sich die Nutzer noch weitaus ungeduldiger. Wer mit dem Smartphone surft, hat es meist eilig – sei es, weil man schnell noch etwas zwischen Tür und Angel nachschauen möchte oder man sich in der Warteschlange an der Kasse kurz die Zeit vertreibt. Hinzu kommt noch, dass die mobilen Internetverbindungen nicht immer ganz ideal sind – da machen sich langsam ladende Webseiten gleich doppelt bemerkbar.

Ein weiterer interessanter Aspekt ist, dass Nutzer eine schnelle Ladezeit auch als allgemeinen Qualitätsfaktor der Seite ansehen. Über 50 Prozent der User glauben laut aktuellen Studien, dass eine langsam ladende Firmenhomepage auch hinsichtlich anderer Aspekte wie Inhalt oder Design schlecht sein wird. Eine langsame Firmenhomepage wird als grundsätzlich schlecht abgestempelt. Was vielleicht auch ein Grund dafür ist, dass die Nutzer nicht warten, bis die Seite fertig geladen ist. Mit einer schnellen Website zeigen Sie also, dass Ihre Firmenhomepage eine hohe Qualität zu bieten hat!

Fazit

Eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung besteht seit einigen Jahren zu großen Teilen darin, für das bestmögliche Nutzererlebnis zu sorgen. Auch die Ladegeschwindigkeit der Website spielt für die User Experience eine wichtige Rolle. Wer merkt, dass die eigene Website hier Nachholbedarf hat, der sollte schnell tätig werden. Um die Ladezeit der Website zu verringern, müssen verschiedene Faktoren überprüft werden. Beispielsweise kann es hilfreich sein, Bilder zu komprimieren oder das Nachladen von Inhalten zu ermöglichen. Wir wünschen viel Erfolg mit Ihrer schnellen Firmenhomepage!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Checkliste für eine erfolgreiche Firmenhomepage

Checkliste für eine erfolgreiche Firmenhomepage

Sie möchten Kunden online gewinnen? Eine Firmenhomepage, die sowohl bei…

(weiterlesen)
Artikelbild von Die besten Tipps zur Erhöhung der Verweildauer auf Webseiten

Die besten Tipps zur Erhöhung der Verweildauer auf Webseiten

Wer Besucher längere Zeit auf seiner Firmenhomepage hält, der profitiert…

(weiterlesen)
Artikelbild von Welchen Einfluss hat die User Experience auf das Google-Ranking?

Welchen Einfluss hat die User Experience auf das Google-Ranking?

Das sind Googles Empfehlungen für Webseitenbetreiber Google predigt schon…

(weiterlesen)
Artikelbild von Mitarbeitergewinnung durch Social Media – so kann es klappen

Mitarbeitergewinnung durch Social Media – so kann es klappen

Auch im Jahr 2020 ist der Fachkräftemangel ein Thema, das kleine und…

(weiterlesen)
Artikelbild von Positive Bewertungen von Kunden erhalten? So funktioniert es!

Positive Bewertungen von Kunden erhalten? So funktioniert es!

Ob auf Google, Facebook, Amazon oder anderen Bewertungsportalen –…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare