So beeinflussen Online-Bewertungen die Neukundengewinnung

Positive Online-Bewertungen werden für Unternehmen aller Branchen immer wichtiger. Kein Wunder – schließlich hat fast jeder von uns schon mal ein Bewertungsportal im Internet genutzt. Egal, ob man auf der Suche nach einem Hotel für den nächsten Urlaub, einem fachkundigen Arzt in der Nähe oder einem neuen technischen Gerät ist – wir lesen vorab Bewertungen im Internet und lassen uns durch die Erfahrung anderer Nutzer in unserer Besuchs- oder Kaufentscheidung beeinflussen.

Wieso die Online-Reputation für Unternehmen entscheidend ist

Studien zeigen, dass rund 91 Prozent der Verbraucher gelegentlich oder regelmäßig Online-Bewertungen für lokale Unternehmen lesen. Was früher über Mund-zu-Mund-Propaganda lief, hat sich heute ins Internet verschoben. Das gilt zum Beispiel insbesondere für Restaurants, Cafés, Hotels, Ärzte, Friseur- und Schönheitssalons sowie Handwerker und Autowerkstätten. Darüber hinaus sind natürlich Bewertungen für alle Produkte, die online verkauft werden, extrem wichtig.

Positive Bewertungen – meist wird ein Sternvergabe-System genutzt – können das Vertrauen in Ihr Unternehmen fördern. Rund 88 Prozent der Internetnutzer geben an, dass sie Rezensionen, die sie online über ein Unternehmen, eine Dienstleistung oder ein Produkt lesen, genauso vertrauen wie einer persönlichen Empfehlung von Freunden und Bekannten.

Das Zusammenspiel von Online-Bewertungen und die Auffindbarkeit bei Google

Nicht nur potenzielle Kunden wissen die Transparenz und Glaubwürdigkeit, die positive Bewertungen ausstrahlen, zu schätzen. Auch für den Suchmaschinengiganten Google spielen Unternehmensbewertungen eine wichtige Rolle. Welchen Stellenwert die Suchmaschine Kundenbewertungen einräumt, lässt sich auch daran erkennen, dass in der Google-Suche nicht nur Bewertungen aus dem eigenen Portal Google-My-Business angezeigt werden, sondern auch von Facebook, YourRate, TripAdvisor, Jameda und Co.

Es wird für Unternehmen also immer wichtiger, plattformübergreifend über positive Bewertungen zu verfügen. Für jeden einleuchtend dürfte sein, dass Unternehmen, die über alle Plattformen hinweg schlecht bewertet wurden, weder bei den Suchenden noch bei Google punkten können. Solche Unternehmen müssen sich ganz sicherlich mit weniger Webseitenklicks, weniger Besuchern und damit auch mit weniger potenziellen Kunden begnügen.

Welche Bewertungsportale sind für mein Unternehmen wichtig?

Neben Google My Business gibt es noch zahlreiche weitere Bewertungsportale im Netz, die Sie als Unternehmer im Blick haben sollten. Dazu zählen neben einer großen Zahl produkt- und branchenübergreifender Plattformen auch branchenspezifische Bewertungsportale, wie zum Beispiel Jameda für Ärzte oder TripAdvisor für Reisen und Hotels. Hier sollten Sie herausfinden, welche Portale für Ihre jeweilige Branche relevant sind.

Auf keinen Fall vergessen sollte man das soziale Netzwerk Facebook. Auch hier können User Unternehmen und ihre Dienstleistungen bewerten. Darüber hinaus bieten auch Internetportale wie Amazon oder HRS die Möglichkeit, Bewertungen abzugeben.

Wie reagiere ich auf negative Bewertungen im Internet?

Negative Bewertungen oder Kritik sollten Sie nicht einfach ignorieren – egal, auf welchen Wegen oder Portalen Ihr Unternehmen bewertet wird. Zeigen Sie Ihren Kunden, dass bei Ihnen Kundenservice großgeschrieben wird und Ihnen ihre Meinung wichtig ist. Antworten Sie je nach Möglichkeit des Portals auf die Bewertung und finden Sie gegebenenfalls eine Lösung für das genannte Problem.

Tipp: Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht immer fünf von fünf Sternen erhalten. Zu authentischen Bewertungen gehört es einfach dazu, dass nicht immer alle Kunden hundertprozentig zufrieden sind – das wissen auch potenzielle Kunden.

Fazit

User lieben Bewertungen und informieren sich immer öfter vorab! Jedes Unternehmen sollte deshalb die eigene Online-Reputation im Blick haben. Bedenken sollten Sie dabei auch, dass viele Menschen Bewertungen lesen, aber nur wenige selbst bewerten. Und die, die Bewertungen abgeben, sind oftmals verärgerte Kunden. Sinnvoll ist es deshalb, zufriedene Kunden (zum Beispiel Stammkunden) aktiv anzusprechen und um Bewertungen zu bitten.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .