Digitale Kundengewinnung für Handwerksbetriebe

Darum ist eine Unternehmenswebsite heutzutage unverzichtbar

Unter Handwerksbetrieben ist auch heute noch oft die Meinung vertreten: „Eine Website bringt uns nichts, unsere Kunden kommen über Empfehlungen zu uns.“ Sicherlich ist es richtig, dass insbesondere in der Handwerksbranche potenzielle Kunden oftmals über Empfehlungen anderer Kunden angeworben werden. Doch auch für die klassische Mund-zu-Mund-Propaganda ist heutzutage eine professionelle Firmenhomepage unverzichtbar.

Das Internet ist für die meisten Nutzer die erste Anlaufstelle für Informationen. Bekommt man ein Unternehmen empfohlen, googelt man es, um sich näher über die angebotenen Leistungen und Produkte zu informieren oder um zum Beispiel die Kontaktdaten oder Öffnungszeiten in Erfahrung zu bringen. Wird das Unternehmen dann nicht bei Google gefunden oder kann keinen professionellen und informativen Internetauftritt vorweisen, gehen potenzielle Neukunden verloren.

Eine individuelle Firmenhomepage bietet eine effektive Möglichkeit, um die eigenen Leistungen und Produkte einer breiten Masse bekannt zu machen. Aber nicht nur für neue Kunden ist die Unternehmenswebsite oftmals die erste Informationsquelle – auch Bestandskunden informieren sich hier.

Sie möchten einen neuen Internetauftritt für Ihr Handwerksunternehmen erstellen lassen? Dann gilt es einige Punkte zu beachten, um bei Webseitenbesuchern und Google gleichermaßen zu punkten. Wir haben die wichtigsten Aspekte für Sie in einem Überblick zusammengefasst.

Unsere 10 Profi-Tipps für die Erstellung Ihrer Firmenhomepage

1. Mit der Startseite auf den ersten Blick überzeugen:

Die Startseite ist in den allermeisten Fällen die Seite Ihrer Firmenhomepage, die Besucher zuerst zu Gesicht bekommen. Deshalb gilt es hier für einen positiven ersten Eindruck zu sorgen. Wichtig ist, dass Besucher auf einen Blick erkennen können, um was für ein Unternehmen es sich handelt und welche Leistungen und Produkte angeboten werden. Außerdem sollten die Kontaktdaten prominent im Layout platziert werden, damit potenzielle Kunden bei Interesse Kontakt zu Ihnen aufnehmen können.

2. Mit einem aktuellen Design bei Besuchern punkten:

Bei einer Website kommt es nicht nur auf die Inhalte, sondern auch auf das Äußere an! Mit einem ansprechenden und modernen Design machen Sie Lust darauf, mehr über Ihr Unternehmen zu erfahren und bewegen Besucher dazu, sich näher umzusehen. Mit Bildern aus Ihrem Unternehmen und von Ihren Mitarbeitern sowie einem professionellen Unternehmensvideo sorgen Sie für das gewisse Etwas an Persönlichkeit.

3. Zeigen Sie auf der Über-uns-Seite Persönlichkeit:

Die Über-uns-Seite bietet die perfekte Möglichkeit, um einen Einblick in Ihr Unternehmen sowie seine Philosophie zu gewähren. Hier können Sie Ihren Kunden zeigen, dass sie bei Ihnen nicht nur einen perfekten Service, sondern auch fachliche Kompetenz und hervorragende Arbeitsergebnisse erwarten können.

4. Präsentieren Sie Ihre Leistungen und Produkte ansprechend:

Damit potenzielle Kunden herausfinden können, ob sie bei Ihrem Unternehmen richtig sind, gilt es Ihre angebotenen Leistungen und Produkte ansprechend darzustellen. Je nach Umfang der Leistungen bietet es sich auch an, für jede Leistung eine eigene Unterseite zu erstellen. So kann ein Sanitär- und Heizungsbetrieb zum Beispiel seine Leistungen in die Seiten „Heizungsanlagen“, „Badgestaltung“ und „Erneuerbare Energien“ unterteilen. Auf den Unterseiten sollte dann beschrieben werden, was Sie in den jeweiligen Bereichen anbieten.

5. Zeigen Sie auf der Referenz-Seite Ihr Können:

Die Referenz-Seite ist ideal, um neue Kunden von Ihrem Können zu überzeugen. Stellen Sie hier bereits realisierte Projekte mit Fotos vor, damit Besucher einen ersten Eindruck Ihrer Arbeit gewinnen und sich inspirieren lassen können.

6. Dank der Suchmaschinenoptimierung gut gefunden werden:

Ein hohes Ranking bei Google entscheidet über den Erfolg Ihrer Firmenhomepage. Mit der Suchmaschinenoptimierung sorgen Sie dafür, dass Ihre Website auf entsprechende Suchanfragen von Nutzern gefunden wird und so neue Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden können.

7. Ein optimales Nutzererlebnis auch auf mobilen Geräten bieten:

Mobile First – diese Devise gilt für immer mehr Nutzer, das hat nicht nur Google erkannt. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Firmenhomepage auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets immer optimal dargestellt und genutzt werden kann. Das sogenannte Responsive Webdesign ist hier die optimale Lösung.

8. Halten Sie Ihre Seite immer auf dem aktuellen Stand:

Achten Sie darauf, dass Sie auch nach der Fertigstellung Ihrer Seite immer mal wieder kontrollieren, ob alle Informationen auf Ihrer Seite aktuell sind. Insbesondere die Kontaktdaten müssen immer korrekt sein. Aber auch die angebotenen Leistungen und Produkte sollten von Zeit zu Zeit auf ihre Aktualität überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

9. Der Google-My-Business-Eintrag darf nicht fehlen:

Um für eine optimale lokale Auffindbarkeit Ihres Unternehmens zu sorgen, ist ein Eintrag in Googles „Branchenbuch“ My Business von großer Wichtigkeit. Achten Sie darauf, dass Sie den Eintrag stets auf dem neuesten Stand halten und sowohl der Link zu Ihrer Firmenhomepage als auch aktuelle Kontaktdaten hinterlegt sind.

10. Mit positiven Online-Bewertungen neue Kunden gewinnen

Genauso wichtig wie persönliche Empfehlungen sind heutzutage Online-Bewertungen. Rund 88 Prozent der Internetnutzer geben an, einer Online-Kundenbewertung genauso zu vertrauen wie einer persönlichen Empfehlung von Freunden und Bekannten. Ob bei Facebook, Google oder auf der eigenen Website – mit positiven Online-Bewertungen kann sich Ihr Unternehmen erfolgreich von der Konkurrenz absetzen.

Fazit:

Für Unternehmen aus der Handwerksbranche ist eine professionelle und individuell erstellte Firmenhomepage heutzutage unverzichtbar. Damit Sie sich voll und ganz auf Ihr Unternehmen konzentrieren können, bietet Ihnen United Media ein Full-Service-Konzept für die Webseitenerstellung an, das keine Wünsche offenlässt!


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .