So finden Kunden Unternehmen im Internet

Um zu verstehen, wie die Kundengewinnung im Internet funktioniert, ist es wichtig, die Funktionsweise der Suchmaschine Google zu kennen. Stellen Sie sich folgende Situation vor: Ein Kunde sucht in seiner Heimatstadt ein Unternehmen wie Ihres. Egal, ob Reinigungsunternehmen, Zahnarzt oder Blumengeschäft – wer heutzutage eine Dienstleistung in Anspruch nehmen oder etwas kaufen möchte, der fragt das Internet – und zwar in den allermeisten Fällen Google. Mit einem Marktanteil von über 88 Prozent ist Google in Deutschland die klare Nummer eins, wenn es um Internetsuchmaschinen geht.

Doch bevor Ihr potenzieller Neukunde seine Suchanfrage bei Google eingeben kann, muss vorher eine Menge geschehen. Denn würde Google bei jeder neuen Suchanfrage live das Netz nach allen passenden Seiten durchsuchen, wäre Googeln eine sehr mühsame und langwierige Angelegenheit. Doch wie schafft es Google innerhalb von wenigen Sekunden, die besten Ergebnisse für eine Suchanfrage zu finden? Das Geheimnis liegt im Crawling und der Indexierung aller im Internet öffentlich zugänglichen Seiten.

So funktioniert das Crawlen und Indexieren von Inhalten im Internet

Stellen Sie sich das Internet als eine öffentliche Bibliothek vor, die über keine zentrale Kartei verfügt und zu der jeder nach Lust und Laune ständig neue Bücher hinzufügen kann. Obwohl ein riesiger Wissensschatz vorhanden ist, würde niemand mehr etwas finden. Google und andere Suchmaschinen haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, dem Nutzer die besten Ergebnisse für seine Suche zu liefern. Sogenannte Crawler durchkämmen jeden Tag das Netz auf der Suche nach neuen oder geänderten Inhalten. Sie rufen Webseiten auf und folgen den Links auf diesen Seiten – ganz ähnlich wie beim Surfen im Internet. Während des Crawlings erfasst Google die Inhalte der einzelnen Seiten und erstellt dann einen Index, um zu wissen, welche Seiten zu welchen Themen Informationen bieten.

Welche Website kommt auf Seite 1 bei Google?

Der Index von Google allein reicht jedoch nicht aus, um einem User das beste Ergebnis für seine Suche bieten zu können. Für eine durchschnittliche Suchanfrage gibt es mehrere tausend Webseiten, die aufgrund der Thematik infrage kommen könnten. Mithilfe von Algorithmen erstellt Google deshalb ein Ranking der Seiten. Auf Platz 1 landet die Seite, die nach Ansicht von Google das beste Ergebnis für die jeweilige Suchanfrage liefert. Für die Erstellung des Rankings zieht der Suchmaschinengigant eine Vielzahl an verschiedenen Faktoren heran, die kontinuierlich erweitert und an die neueste Technik angepasst werden. Mittlerweile setzt Google zur Ranking-Erstellung sogar künstliche Intelligenz ein, um das Suchergebnis noch besser an die Intention des Suchenden anpassen zu können.

Um bei Google auf der ersten Seite zu landen, ist es nicht nur wichtig, dass die jeweilige Seite inhaltlich optimal zur Suchanfrage passt, sondern auch, dass die Firmenhomepage durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit und technische Details, wie zum Beispiel schnelle Ladezeiten und eine mobile Optimierung, überzeugen kann. Auch die Aktualität der Inhalte und der Standort des Users spielen bei der Ranking-Erstellung eine Rolle. Sehr neue Seiten, weniger relevante Seiten oder im schlimmsten Fall schlecht optimierte Webseiten sind in der Regel nur sehr weit hinten zu finden. Google hat insbesondere Spam-Seiten den Kampf angesagt, die sich durch Tricks versuchen, an die Spitze der Suchergebnisse zu mogeln. Webseiten mit einer zu hohen Keyword-Dichte, unsichtbar hinterlegten Texten oder gekauften Links werden deshalb im Ranking abgestraft.

Fazit:

Damit potenzielle Neukunden bei der Suche im Internet Ihr Unternehmen finden, ist es sehr wichtig, über eine Firmenhomepage zu verfügen, die Google in allen Punkten überzeugt. Mithilfe der Suchmaschinenoptimierung sorgen wir dafür, dass Ihre Webseite möglichst weit vorne im Ranking von Google und anderen Suchmaschinen erscheint. Neben relevanten und hochwertigen Texten spielen auch verschiedenste technische Aspekte sowie zum Beispiel auch visuelle Inhalte wie Bilder und Videos eine große Rolle.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .