Was Sie zum Thema Unternehmensbewertungen wissen müssen

Nichts ist für Hotels, Restaurants, Cafés, Ärzte und andere Dienstleister so wichtig wie ein gutes Ranking in den Suchmaschinen. Kunden fragen Google und Co., wenn sie zum Beispiel auf der Suche nach einer passenden Unterkunft für den Urlaub, einem guten Restaurant oder einem Arzt in ihrer Nähe sind. Wenn Kunden nach Unternehmen googeln, ist es jedoch nicht nur wichtig, möglichst weit vorne in den Suchergebnissen angezeigt zu werden, sondern auch über gute Online-Bewertungen zu verfügen. Denn Unternehmensbewertungen haben einen großen Einfluss darauf, ob sich potenzielle Kunden für das gesuchte Unternehmen entscheiden oder nicht.

Aktuelle Studien zeigen, dass rund 72 Prozent aller Verbraucher heutzutage auf Unternehmensbewertungen im Internet vertrauen und ihre Kauf- beziehungsweise Besuchsentscheidung maßgeblich von der Meinung und Erfahrung anderer Kunden beeinflussen lassen. Der große Vorteil? Die Kundenbewertungen haben nicht nur einen positiven Einfluss auf die Neukundengewinnung, sondern wirken sich auch vorteilhaft auf das Google-Ranking aus. Durch eine gute Bewertung erhält Ihre Firmenhomepage mehr Aufmerksamkeit und mehr Klicks – die Steigerung der Klickrate führt wiederum zu einer besseren Position im Google-Ranking. Es ist also gleich doppelt hilfreich, wenn das eigene Unternehmen über positive Bewertungen verfügt.

Google-Update: Google zeigt Bewertungen anderer Portale an

Wie wichtig Unternehmensbewertungen für Google sind, lässt sich unter anderem auch an der neuesten Änderung in den Suchergebnissen erkennen. Sucht man nach einem Unternehmen bei Google werden seit Kurzem im Knowledge Graph (dem Info-Kasten neben den Suchergebnissen) zusätzlich zu den Google-Bewertungen auch andere Bewertungen aus dem Internet angezeigt. So werden dem Suchenden beispielsweise Bewertungen von Facebook, Yelp, Quandoo, Foursquare, YourRate, KennstDuEinen.de, Jameda, AutoScout24 etc. angeboten. Klickt man auf die Bewertung, öffnet sich die Seite des jeweiligen Portals und man kann die einzelnen Bewertungen lesen.

Diese Änderung von Google zeigt, wie wichtig in unserer heutigen Zeit Unternehmensbewertungen geworden sind. Alle Unternehmen, die plattformübergreifend gute Bewertungen haben, können jetzt noch unmittelbarer davon profitieren. Auch wenn sich zum Beispiel eine schlechte Facebook-Bewertung nicht direkt auf das Google-Ranking auswirkt, kommt der Bewertung jetzt dennoch eine wichtige Bedeutung zu. Denn ein Unternehmen, das über alle Plattformen hinweg schlechtere Bewertungen hat, muss sich sicherlich mit weniger Klicks und damit auch weniger Webseitenbesuchern und potenziellen Kunden begnügen als ein Unternehmen mit durchweg guten Bewertungen.

Fazit:

Wie wir zeigen konnten, wecken Kundenbewertungen nicht nur das Interesse und Vertrauen von Kunden und Gästen, sondern wirken sich auch positiv auf das Ranking in den Suchmaschinen aus. Es lohnt sich also für Unternehmen auf jeden Fall, Bewertungen zufriedener Kunden einzuholen, und zwar nicht nur bei Google, sondern auf verschiedensten Plattformen!


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .