Warum Social-Media-Marketing für Ihr Unternehmen sinnvoll ist

Der zeitliche Aufwand für soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook und Co. ist relativ hoch. Viele kleinere lokale Unternehmen fragen sich deshalb, ob sich Social Media zusätzlich zur Website überhaupt lohnt. Unsere Antwort lautet: Ja, unbedingt!

Die sozialen Netzwerke können ein effektiver und relativ kostengünstiger Weg sein, um die Sichtbarkeit Ihres lokalen Unternehmens zu erhöhen. In unserem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, warum Unternehmen Zeit und Geld in Social-Media-Marketing investieren sollten.

Mit Social Media Kunden in der Region gewinnen

Insbesondere wenn Sie ein begrenztes Einzugsgebiet haben, können Sie Ihre Stärken in den sozialen Medien voll ausspielen und neue Kunden aus Ihrer Region gewinnen. Die Netzwerke sind aber nicht nur für die Kundengewinnung, sondern auch für die Kundenbindung ideal.

1. Neue potenzielle Kunden via Social Media gewinnen

Die sozialen Medien stellen einen perfekten Weg dar, um neue Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Häufig fragen Social-Media-Nutzer ihre Freunde und andere User nach Empfehlungen, zum Beispiel für Restaurants, Ärzte, Autowerkstätten etc. Werden Sie empfohlen, dann ist es wichtig, dass Sie über ein Profil auf der entsprechenden Plattform verfügen, das aktuelle Informationen liefert und Lust darauf macht, Ihr Unternehmen kennenzulernen.

Eine wichtige Funktion für lokale Unternehmen ist auch die Markierung von Orten. User können angeben, wo sie sich gerade befinden oder wo sie ein Foto aufgenommen haben. So gewinnt Ihr Unternehmen an Reichweite und andere interessierte User werden auf Sie aufmerksam.

2. Eine Beziehung zu Ihren Kunden via Social Media aufbauen

Wer online nicht sichtbar ist, wird von Kunden schnell vergessen. Die sozialen Medien eignen sich perfekt, um Kunden durch regelmäßige Posts und Storys Ihr Unternehmen ins Gedächtnis zu rufen und eine langfristige Beziehung zu pflegen. So sind die sozialen Medien ein hilfreiches Mittel zur Kundenbindung.

Mithilfe der sozialen Medien können Sie aber auch eine Community rund um Ihr Unternehmen bzw. Ihre Marke aufbauen. Dadurch binden Sie nicht nur bestehende Kunden an sich, sondern können auch neue Kunden erreichen. Zufriedene und begeisterte User sind die beste Werbung für Ihr Unternehmen. Mithilfe der Mund-zu-Mund-Propaganda können Sie Neukunden mit wenig Aufwand gewinnen.

Lokale Werbung in sozialen Netzwerken nutzen und Werbekosten senken

Die sozialen Netzwerke wie Facebook und Instagram sind auch ideal, wenn Sie mit bezahlter Werbung neue Kunden erreichen möchten. Dank zahlreicher Anpassungsmöglichkeiten können Sie Ihre Werbung optimal auf Ihren Standort ausrichten. So sprechen Sie genau die Menschen in Ihrer Region an, die anhand ihrer Interessen und anderer demografischer Daten als potenzielle Kunden infrage kommen.

Ihre Werbung können Sie zum Beispiel neben der Region auch auf das Alter und Geschlecht oder die Hobbys der User abstimmen. Dank der sehr präzisen Ansprache Ihrer Zielgruppe nutzen Sie Ihr Werbebudget sehr effektiv.

Welche Social-Media-Plattformen passen am besten zu Ihrem Unternehmen?

Einer der größten Fehler, den Sie als lokales Unternehmen machen können, ist die Annahme, dass Sie in jedem sozialen Netzwerk präsent sein müssen. Insbesondere als kleines Unternehmen wird das aufgrund begrenzter Ressourcen nicht möglich sein. Idealerweise konzentrieren Sie sich für den Anfang auf ein oder zwei Kanäle.

Besonders gut für lokale Unternehmen sind die Netzwerke Instagram, Facebook und Pinterest geeignet. Doch welcher Kanal soll es für Ihr Unternehmen sein? Die folgenden Fragen sollen Ihnen bei der Wahl helfen:

  1. In welchen Netzwerken ist Ihre Zielgruppe vertreten?
  2. Auf welchen Plattformen interagiert Ihre Zielgruppe am meisten mit Unternehmen wie Ihrem?
  3. Welche Kanäle nutzen Ihre Bestandskunden?
  4. Auf welchen Plattformen sind Ihre Mitbewerber erfolgreich vertreten?
  5. Welche Inhalte wollen und können Sie posten? Liegt der Fokus zum Beispiel auf visuellen Inhalten wie Bilder und Videos?
  6. Wie viel Zeit können Sie investieren?
  7. Welche Netzwerke sind Ihnen sympathisch?

Wichtig ist auch, dass Sie sich bewusst machen, dass Social-Media-Marketing kein Selbstläufer ist, sondern sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Um als lokales Unternehmen in den sozialen Medien erfolgreich zu sein, müssen Sie Ihren potenziellen Kunden einen Mehrwert bieten, sie unterhalten, inspirieren, Fragen beantworten, Hilfestellung leisten und kommunizieren – und das alles mit einer möglichst kurzen Reaktionszeit.

Fazit

Mit etwas Know-how können Sie mit Social-Media-Marketing Ihr lokales Unternehmen erheblich voranbringen. Durch regelmäßige und zielgruppengerechte Beiträge erreichen Sie mehr potenzielle Kunden, erhöhen Ihren Bekanntheitsgrad und interagieren mit Ihren Kunden oder jenen, die es noch werden könnten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg in den sozialen Netzwerken!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Fotos für den Unternehmensblog und Social Media selbst schießen

Fotos für den Unternehmensblog und Social Media selbst schießen

Ob für den Unternehmensblog, die „Aktuelles-Seite“ der Firmenhomepage…

(weiterlesen)
Artikelbild von Mitarbeitergewinnung durch Social Media – so kann es klappen

Mitarbeitergewinnung durch Social Media – so kann es klappen

Auch im Jahr 2020 ist der Fachkräftemangel ein Thema, das kleine und…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie können Unternehmen Social Media nutzen?

Wie können Unternehmen Social Media nutzen?

Soziale Netzwerke erfreuen sich bei Nutzern aller Altersklassen immer…

(weiterlesen)
Artikelbild von Individuelle Unternehmenswebsite – darauf kommt es an!

Individuelle Unternehmenswebsite – darauf kommt es an!

In unserem digitalen Zeitalter ist ein professioneller Internetauftritt…

(weiterlesen)
Artikelbild von 10 Tipps, um die Verweildauer auf der Website zu erhöhen

10 Tipps, um die Verweildauer auf der Website zu erhöhen

Je mehr Zeit ein potenzieller Kunde auf Ihrer Unternehmenswebsite…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare