Das müssen Sie zum Thema Page Experience wissen!

Die Nutzerfreundlichkeit steht bei Google schon seit einigen Jahren im Vordergrund. Mit dem neuen Ranking-Faktor Page Experience wird dieser Fokus weiter verstärkt. Der neue Faktor kombiniert verschiedene Signale, um die Nutzerfreundlichkeit einer Website zu bewerten.

Warum ist die Nutzererfahrung für Google so wichtig?

Googles erklärtes Ziel ist es, den Nutzern die besten Ergebnisse und Antworten für ihre Suchanfrage zu liefern. Um dieses Vorhaben umzusetzen, werden jedoch nicht nur die Inhalte von Webseiten bewertet, sondern auch deren Nutzerfreundlichkeit. Schließlich muss auch die Art und Weise stimmen, wie die User Inhalte präsentiert bekommen. Nicht gerne gesehen von Google sind beispielsweise lange Ladezeiten, da sie ein großes Ärgernis für die Nutzer sind.

Bereits seit einigen Jahren berücksichtigt Google bei der Ranking-Erstellung Signale, die die Nutzererfahrung betreffen. Mit dem neuen Ranking-Faktor werden diese Signale nun zusammengefasst und durch neue Aspekte ergänzt.

Aus welchen Signalen setzt sich der Ranking-Faktor Page Experience zusammen?

Für die Page Experience werden von Google folgende Faktoren unter die Lupe genommen:

  1. Mobilfreundlichkeit
  2. sicherer und sauberer Website-Code (Safe Browsing)
  3. Nutzung der HTTPS-Verschlüsselung (SSL-Zertifikate)
  4. Verzicht auf Pop-ups und Interstitials (ausgenommen gesetzlich vorgeschriebene Einblendungen)
  5. Core Web Vitals (neu!)

Die Gewichtung der einzelnen Untersignale hält Google wie immer geheim.

Was sind die neuen Core Web Vitals?

Auch bei den Core Web Vitals geht es um Qualitätsfaktoren, die die Nutzererfahrung auf einer Website darstellen. Google führt folgende drei Metriken ein:

  1. Largest Contentful Paint (LCP) – Messung der Ladeleistung
  2. First Input Delay (FID) – Messung der Interaktivität
  3. Cumulative Layout Shift (CLS) – Messung der visuellen Stabilität

Google wird immer besser in der Erfassung und Nutzung dieser Daten. Dabei steht die Nutzererfahrung immer im Vordergrund. So soll zum Beispiel verhindert werden, dass der User beim Lesen unterbrochen wird, weil Bilder erst verzögert geladen werden oder plötzlich eine Werbeanzeige eingeblendet wird. Gerne möchten wir Ihnen die drei Core Web Vitals im Folgenden kurz erläutern:

Largest Contentful Paint (LCP)

Mit dieser Metrik wird die Zeit gemessen, die vergeht, bis die Hauptinhalte einer Seite geladen wurden. Laut Google sind Werte bis 2,5 Sekunden in Ordnung.

First Input Delay (FID)

Diese Kennzahl misst die Reaktionszeit der Seite im Hinblick auf die erste Benutzereingabe. FID-Werte bis 100 Millisekunden sind laut Google erstrebenswert.

Cumulative Layout Shift (CLS)

Diese Kennzahl misst die visuelle Stabilität einer Website bezüglich des Layouts. Der CLS-Wert gib also an, ob und in welchem Ausmaß unerwartete Layout-Veränderungen erfolgen, während der Nutzer mit einer Website interagiert. Je niedriger der Wert ausfällt, desto besser.

Wie wichtig ist die Page Experience für das Google-Ranking?

„Content geht vor Page Experience“ – das stellt Google klar. So werden immer noch die relevantesten Inhalte ranken, auch wenn die Website bei der Page Experience nicht ganz so gut abschneidet. Konkret bedeutetet das: Wird der Fokus nach wie vor auf exzellente, relevante und einzigartige Inhalte gelegt, dann wird die Website auch mit schwächeren Page-Experience-Signalen erfolgreiche Rankings erzielen.

Eine wichtige Rolle spielt der neue Ranking-Faktor aber, wenn es mehrere Webseiten mit ähnlichem Inhalt gibt. Dann entscheidet das Nutzererlebnis darüber, welche Seite in den Suchergebnissen höher gerankt wird.

Fazit

Die Page Experience ist kein komplett neuer Ranking-Faktor, sondern fasst bisherige Ranking-Signale zu einem neuen, mutmaßlich gewichtigeren Faktor im Such-Algorithmus zusammen. Wie stark der Einfluss auf das Ranking tatsächlich ausfallen wird, lässt sich noch nicht sagen. Bedenken sollte man jedoch, dass die Page Experience nur ein Signal von vielen ist. Wer mit seiner Website erfolgreich ranken möchte, sollte die Nutzererfahrung optimieren, darf aber auf keinen Fall die anderen Faktoren außer Acht lassen!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Warum die Geschwindigkeit von Webseiten so wichtig ist

Warum die Geschwindigkeit von Webseiten so wichtig ist

Kennen Sie das auch? Sie möchten eine Website öffnen, doch die Seite…

(weiterlesen)
Artikelbild von 5 Tipps für eine gelungene Seitenstruktur Ihrer Unternehmenswebsite

5 Tipps für eine gelungene Seitenstruktur Ihrer Unternehmenswebsite

Sie haben sich für eine neue Unternehmenswebsite entschieden oder ein…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie sieht eine userfreundliche Unternehmenswebsite aus?

Wie sieht eine userfreundliche Unternehmenswebsite aus?

Die Nutzerfreundlichkeit einer Website entscheidet über den Erfolg oder…

(weiterlesen)
Artikelbild von Nützliche Tipps zur Formatierung von Webseitentexten

Nützliche Tipps zur Formatierung von Webseitentexten

Wenn Sie Texte für Ihre Website verfassen, dann kommt es nicht nur auf…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare