So punkten Sie bei potenziellen Neukunden mit einem USP

In der Anonymität des Internets fällt es oftmals schwer, das Vertrauen von Neukunden zu gewinnen. Webseitenbesucher müssen innerhalb weniger Sekunden vom eigenen Unternehmen überzeugt werden. Wer Kunden online gewinnen möchte, sollte deshalb auf den Einsatz von Alleinstellungsmerkmalen setzen. Ein sogenannter USP (Unique Selling Proposition) hilft dabei, Besuchern Ihrer Firmenhomepage zu zeigen, dass sie bei Ihrem Unternehmen genau richtig sind.

Warum sollte sich ein Nutzer ausgerechnet für Ihr Unternehmen entscheiden? In den Weiten des Internets gibt es schließlich genug andere Mitbewerber, die die gleichen oder ganz ähnliche Dienstleistungen oder Produkte anbieten wie Sie. Überzeugende Argumente für interessierte Besucher sind dann in den meisten Fällen ein sehr günstiger Preis oder eben greifbare Alleinstellungsmerkmale.

Mit einem klug gewählten USP kann es Ihnen gelingen, Ihr Unternehmen aus der Masse an Mitbewerbern hervorzuheben und im Bewusstsein potenzieller Kunden eine gewisse Einzigartigkeit zu kreieren. Darüber hinaus wird das Alleinstellungsmerkmal Ihnen helfen, eine persönliche Bindung zu potenziellen Kunden aufzubauen, indem Sie Sympathien für Ihr Unternehmen wecken.

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen ist es wichtig, sich mit Alleinstellungsmerkmalen von der Konkurrenz abzusetzen. Doch wie sehen erfolgreiche USP aus? Wir haben die wichtigsten Eigenschaften für Sie zusammengefasst:

Erfolgversprechende USP …

  1. heben Ihr Unternehmen von Mitbewerbern ab
  2. stärken den Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens
  3. überzeugen potenzielle Kunden von Ihren Leistungen und Produkten
  4. steigern die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens
  5. sollten möglichst einzigartig und konkurrenzlos sein
  6. sind für Ihre Zielgruppe relevant
  7. sind glaubwürdig und belegbar

So finden Sie Schritt für Schritt überzeugende USP für Ihre Unternehmenswebsite

1. Analyse der Konkurrenz

Was bieten Sie Ihren Kunden, was Ihre Konkurrenz nicht kann? Ein Blick auf konkurrierende Webseiten verrät Ihnen, mit welchen Punkten Ihre Mitbewerber potenzielle Kunden überzeugen wollen. Überlegen Sie sich, was Ihr Unternehmen besser kann.

2. Die eigenen Stärken kennen

Was zeichnet Ihr Unternehmen aus und was macht es besonders? Diesen beiden Fragen sollten Sie in einem zweiten Schritt nachgehen. Sammeln Sie alle Stärken, die Ihr Unternehmen Ihrer Meinung nach vorzuweisen hat. Oft kann es auch hilfreich sein, die eigenen Mitarbeiter oder Außenstehende zu befragen, die noch einmal einen anderen Blick auf Ihre Firma haben.

3. Was begeistert Ihre Kunden?

Besonders wichtig auf der Suche nach passenden Alleinstellungsmerkmalen ist, dass Sie die Sicht Ihrer Kunden einnehmen. Denn oftmals wissen Ihre Stammkunden Dinge besonders zu schätzen, auf die Sie vielleicht niemals gekommen wären. Finden Sie also heraus, was Ihre Zielgruppe an Ihrem Unternehmen begeistert.

4. Alleinstellungsmerkmale formulieren

Mit den vorherigen Überlegungen als Grundlage geht es nun darum, die Alleinstellungsmerkmale in Worte zu fassen. USP müssen klar formuliert, nachweisbar, konkret und überzeugend sein. Ein Slogan wie „Wir legen Wert auf gute Qualität“ ist viel zu allgemein formuliert und weckt keine Emotionen bei Besuchern Ihrer Seite. Dem User sollte nach Möglichkeit immer sofort klar sein, welche konkreten Vorteile Ihr Unternehmen ihm bieten kann. Aber Achtung mit falschen Behauptungen oder Übertreibungen. Wer angibt, das beliebteste italienische Restaurant in Berlin zu sein, es aber nicht mit Zahlen belegen kann, der wird schnell Ärger mit der Konkurrenz bekommen.

5. USP richtig in Szene setzen

Sie haben Erfolg versprechende Alleinstellungsmerkmale gefunden? Sehr gut! Dann müssen die USP jetzt nur noch in Ihre Unternehmenswebsite eingebaut werden. Ideal für die Präsentation Ihrer Alleinstellungsmerkmale ist die Startseite, da dort die allermeisten Besucher zuerst landen. Positionieren Sie die USP am besten so, dass sie auf den ersten Blick von Webseitenbesuchern wahrgenommen werden. Mit passenden Icons oder Bildern unterstützen Sie das Gesagte auch optisch. Denken Sie dabei aber immer daran, dass ein USP nicht nur der Header-Text auf Ihrer Homepage ist. Es ist eine Position, die Ihr Unternehmen als Ganzes einnimmt – zum Beispiel im Hinblick auf Ihre Produkte und Leistungen. Ein USP sollte deshalb in alle Berührungspunkte integriert werden, die Kunden mit Ihrem Unternehmen haben.

Fazit

Ob eine besonders schnelle Lieferung der bestellten Ware, eine Terminvergabe in kürzester Zeit, kostenlose Serviceangebote, die Verwendung ökologischer und nachhaltiger Produkte oder die Herstellung von Waren nach einem wohlbehüteten Familienrezept – Alleinstellungsmerkmale gibt es viele, man muss sie nur finden. Auch Ihr Unternehmen kann sich mit einem USP erfolgreich von der Konkurrenz abheben. Unsere Tipps helfen dabei, die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens herauszuarbeiten. Probieren Sie es aus!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von SEO-Maßnahmen für glückliche Webseitenbesucher

SEO-Maßnahmen für glückliche Webseitenbesucher

Suchmaschinen wie Google und Co. können anhand von sogenannten User…

(weiterlesen)
Artikelbild von Individuelle Firmenhomepage – darauf kommt es an!

Individuelle Firmenhomepage – darauf kommt es an!

In unserem digitalen Zeitalter ist ein professioneller Internetauftritt…

(weiterlesen)
Artikelbild von Online-Marketing heute: So präsentieren sich KMU erfolgreich im Web

Online-Marketing heute: So präsentieren sich KMU erfolgreich im Web

Was haben Restaurants, Cafés, Friseursalons und Ärzte gemeinsam? Sie…

(weiterlesen)
Artikelbild von Tipps für attraktive Produktbeschreibungen in Ihrem Onlineshop

Tipps für attraktive Produktbeschreibungen in Ihrem Onlineshop

Als Betreiber eines Onlineshops haben Sie ein klares Ziel: Den Besuchern…

(weiterlesen)
Artikelbild von 5 Tipps für eine gelungene Seitenstruktur Ihrer Unternehmenswebsite

5 Tipps für eine gelungene Seitenstruktur Ihrer Unternehmenswebsite

Sie haben sich für eine neue Unternehmenswebsite entschieden oder ein…

(weiterlesen)
Artikelbild von Wie sieht eine userfreundliche Unternehmenswebsite aus?

Wie sieht eine userfreundliche Unternehmenswebsite aus?

Die Nutzerfreundlichkeit einer Website entscheidet über den Erfolg oder…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare